Gewalt durch Gewalt im Fernsehen? by Klaus Merten

By Klaus Merten

Die Prüfung der those von der "Gewalt durch Gewalt im Fernsehen" ist Gegenstand der vorliegenden Untersuchung. Dabei werden alle relevanten Theorieansätze hierzu vorgestellt und kritisch durchgemustert. Das Ergebnis ist mehr als überraschend und entlarvt die bislang öffentlich geführte Diskussion über die angeblich medienerzeugte Gewalt als einen zyklisch erneuerbaren, aber fruchtlosen Diskurs, dessen wissenschaftlicher Gehalt über weite Strecken durch die dadurch entfachte öffentliche Diskussion substituierbar erscheint. Ideologie und anderes ist am Werk, denn: Je weniger wissenschaftlich die Prüfung der Frage nach der "Gewalt durch Gewalt im Fernsehen?" geführt wird, umso größer erscheinen die von den Medien drohenden und prognostizierten Gefahren

Show description

OP-Pflege Prüfungswissen: Fragen und Antworten rund um den by T. Sauer, M. Liehn (auth.), Margret Liehn, Traute Sauer,

By T. Sauer, M. Liehn (auth.), Margret Liehn, Traute Sauer, Brigitte Lengersdorf (eds.)

Für eine erfolgreiche Vorbereitung auf die Prüfung! Das Buch führt Prüflinge der Fachweiterbildung im Operationsdienst und Operationstechnische Assistenten (OTA) durch eine strukturierte und zeiteffektive Prüfungsvorbereitung. Zu allen prüfungsrelevanten Themen werden Fragen gestellt. Durch die Vielfalt an Übungen z.B. Lückentexte, Bildbeschriftungen, Definitionen, Beschreibungen, Wahr/Falsch-Fragen und a number of Choice-Fragen erhält der Leser Abwechslung im Lernen und Wiederholen. Die Fragen sind nach den Kapiteln des „OP-Handbuch“, dem Standardwerk der OP-Fachpflege, geordnet. Dadurch wird das langfristige Behalten des Wissens gefördert. Außerdem ist ein gezieltes Lernen zu einzelnen Themengebieten möglich, die vertieft oder nachgeschlagen werden möchten. Der Lösungsteil umfasst alle Antworten und bietet eine schnelle Lernkontrolle. Das „Prüfungswissen“ und das „OP-Handbuch“ sind als Duo unschlagbar in der Begleitung zum erfolgreichen Abschluss für Fachpflegekräfte und OTAs. Aber auch erfahrenen Fachpflegenden ist es für einen Wissenscheck, den Wiedereinstieg oder die Praxisanleitung bestens geeignet.

Show description

Soziale Akteursfigurationen im produktionsintegrierten by Klaus Feseker

By Klaus Feseker

Die Anforderungen an den betrieblichen Umweltschutz sind in den letzten Jahren enorm angestiegen. Mit dem Perspektivwechsel in der Umweltpolitik sind produzierende Unternehmen angehalten, die bisher dominierenden, additiven Technikpfade zu verlassen und sich produktionsintegrierten Problemlösungen zu öffnen.

Klaus Feseker untersucht am Beispiel der galvanotechnischen Industrie die sozialen Beziehungsmuster, die Abhängigkeiten und Koordinationsformen, die sich bei der Planung und Einführung von produktionsintegrierten Umweltschutzmaßnahmen entwickeln. Mit der argumentativen Deutungsfigur der "sozialen Akteursfiguration" wird die industrie- und arbeitssoziologische Forschungsperspektive, die sich auf mikropolitische Vorgänge konzentriert, businesses- und figurationstheoretisch erweitert. Der Autor unterscheidet drei Ausprägungen sozialer Akteursfigurationen und hebt die große Bedeutung von Macht- und Vertrauensbeziehungen hervor. In einer abschließenden Betrachtung wird das jeweils erreichte betriebliche Umweltschutzniveau mit den Akteursfigurationen in Beziehung gesetzt und bewertet.

Show description

Flexible Speicherung und Indexierung komplexer by Ullrich Kessler

By Ullrich Kessler

In Datenbanken werden zunehmend komplex strukturierte Daten (= komplexe Objekte) verwaltet. Die Weiterentwicklung der relationalen und objektorientierten Datenbanksysteme trägt diesem pattern bereits heute Rechnung. Um alle Möglichkeiten des Datenbankdesigns, die zukünftige Systeme bieten werden, voll ausnutzen zu können, muß in den Systemen zwischen dem logischen und dem physischen Datenbankschema unterschieden werden. Geschieht dies nicht und werden, wie heute noch weit verbreitet, die physischen Speicherungsstrukturen aus der logischen Struktur der Daten abgeleitet, wird in vielen Fällen der logische Datenbankentwurf von reinen Performanzüberlegungen geprägt sein. Diese häufig unterschätzte Problematik adressiert das Buch. In sich abgeschlossen entwickelt es die grundlegenden theoretischen und praktischen Konzepte, um komplexe Objekte flexibel auf physische Speicherungsstrukturen abzubilden und auf diese über Sekundärindexe zuzugreifen. Es wendet sich damit sowohl an Wissenschaftler und Studenten, die einen aktuellen Stand der Forschung über das Thema suchen, als auch Entwickler und Anwender, die solche Systeme implementieren, auswählen, bewerten und optimum einsetzen möchten. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung / 2 Überblick über Datenmodelle und Systeme / three versatile Speicherungsstrukturen für hierarchische Objekte / four Pfadindexe zur Auswertung von Prädikaten / five Systemintegration / 6 Kostenschätzung / 7 Praktische assessment / eight Zusammenfassung / Anhang A: Abbildungen

Show description